Start in den Advent gelungen

 

Nach zwei Jahren Pause stand wieder ein Weihnachtskonzert auf unserem Plan. Einige neue Stücke hatten wir vorbereitet. Nach einem peppigen Auftakt mit dem Gospel „Good News“ stimmten unsere Klassiker in besinnlichen Sätzen weihnachtlich ein. Danach ließ Liona Wolf ein Wiegenlied auf ihrer Harfe erklingen. Anschließend kam unser Nachwuchs wie gewohnt zum Einsatz. Erstmals waren die jungen Sänger in unseren Chor integriert und meisterten die Aufgabe im „Christmas Lullaby“ hervorragend. Danach wagten wir uns unter anderem erfolgreich ans achtstimmige „In dulci jubilo“. Auch das russische Wiegenlied „Bajuschki baju“ mit Bass Benjamin Weitze erfreute die Zuhörer.  Nach weihnachtlichen Gedichten und einem weiteren Intermezzo  auf Klavier und Flöte ging es dann in den flotten Teil. Das mittelalterliche spanische Villancico „Riu, riu, chiu“ mit Percussion-Begleitung begeisterte unser Publikum ebenso wie unser neues Calypso-Stück „Mary’s boychile“ mit Solistin Lisa-Marie Brose. Nach dem Auszug mit Kerzenlicht verabschiedeten wir unser Publikum mit Winterkirchenspalier und „Feliz navidad“. Es waren unzählige Schleifen nötig, denn über 500 Besucher hatten den Weg trotz unbeheizter Kirche zu uns gefunden. Ein herzlicher Dank ans Publikum!

Aus den Spenden des Konzerts werden die Oebisfelder Hortkinder neue Tretmobile erhalten.

Volksstimme vom 04.12.18: „Ovationen für Sangeskunst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.